Gesetzesinitiativen im Brettspiel „Politik“

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele eigene Gesetzesinitiativen durch das Parlament zu bringen, die Lage der Nation gut zu halten und an Rückhalt in der eigenen Partei zu gewinnen. All dies erfolgt durch eigene Gesetzesinitiativen, die das Land in den Bereichen Sicherheit, Ökologie, Zusammenhalt und Ökonomie verändert und die Stimmung in der Partei für ihre/n Parteichef:in verändern.

Zur Bestimmung der ausgewählten Gesetzesinitiativen wurden die Fragen des von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebenen „Wahl-O-Maten“ zur Bundestagswahl 2017 und zur Europawahl 2019 ausgewertet, ohne die Antworten der realen Parteien zu berücksichtigen. Darüber hinaus wurden einzelne Wahlprogramme durchgesehen und einzelne Gesetzesvorhaben von den Grundtypen plausibel hergeleitet. Die Auswahl der 100 Gesetzesinitiativen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sie dürfte jedoch die meisten großen politischen Fragestellungen moderner Demokratien berücksichtigen.

Jede Gesetzesinitiative wurde einer Partei zugeordnet und Haltungen und Einstellungen der anderen Parteien und ihrer Flügel zu dieser festgelegt. Orientierung bei der Festlegung gaben nicht die realen Parteien (in Deutschland), sondern plausible Annahmen vor dem Hintergrund des Modells politischer Grundtypen. Unschärfen wurden hierbei ebenso bewusst in Kauf genommen wie einzelne fehlerhafte Zuordnungen, die z.T. auch dem Ziel ausgeglichener Gewinnchancen geschuldet sind.

Haben Sie Fehler in Bezug auf einzelne Positionierungen entdeckt? Schreiben Sie uns gerne über das Kontaktformular.